entzuendungen.de

Entzündungen

Entzündungen sind eine Reaktion beziehungsweise eine Antwort des körpereigenen Gewebes auf einen Reiz von außen oder von innen. Reize unterteilt man in physikalische (zum Beispiel Reibung, Druck, Wärme, Kälte, Infrarot), chemische (Säuren, Laugen und Enzyme) und biologische Reize (Viren oder Bakterien). Sinn und Zweck jeder Entzündung ist es, die Folgen des Reizes zu beseitigen oder zu reparieren.

Entzündungen werden mit dem Wortanhang -itis benannt. So gibt es zum Beispiel die Pankreatitis, welches eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Entzündungen lassen sich an folgenden fünf Zeichen feststellen: Überwärmung, Schmerz, Schwellung, eingeschränkte Funktionsweise und Rötung. Diese Zeichen müssen nicht alle gleichzeitig auftreten, sondern können auch einzeln oder zu zweit in Erscheinung treten. Zu den indirekten Entzündungszeichen gehören Fieber, ein allgemeines Krankheitsgefühl, ein Anstieg oder Abfall der Leukozyten (weiße Blutkörperchen) sowie verschiedene andere Faktoren.

Die Entzündungen werden nach dem zeitlichen Ablauf, der Ausdehnung und der Flüssigkeit eingeteilt. Zum zeitlichen Ablauf zählen unter anderem eine akute, plötzlich auftretende Entzündung, eine chronische, langsam einsetzende und fortlaufende Entzündung sowie eine rezidivierende, sprich wiederholt auftretende Entzündung. Bei der Ausdehnung kommt es zu einer systemischen Entzündung des gesamten Körpers, in der Regel begleitet mit Fieber, oder zu einer lokalen Entzündung, welche auf eine Stelle des Körpers beschränkt ist. Bei der Einteilung nach der Flüssigkeit wird unterschieden zwischen einer serösen (eiweißhaltige Flüssigkeit) und einer eitrigen Entzündung.

Hier eine Aufstellung der bekanntesten und am häufigsten vorkommenden Entzündungen:

  • Die Gastritis bezeichnet eine sehr schmerzhafte Entzündung des Magens, die meist erst nach dem Essen verspürt wird.
  • Die Kolitis ist eine Entzündung des Dünndarms beziehungsweise des Colons. Sie wird auch mit dem Morbus Crohn in Verbindung gebracht und geht meist mit Durchfall einher.
  • Die Arthritis ist eine schmerzhafte Gelenksentzündung. Diese kann alle Gelenke des Menschen betreffen.
  • Unter dem Begriff Myokarditis ist eine schmerzhafte Herzmuskelentzündung zu verstehen.
  • Der Begriff Dermatitis bezeichnet die Hautentzündungen. Diese können zum Beispiel in Form von Ekzemen an den verschiedensten Hautstellen des Körpers auftreten.
  • Die Otitis ist eine schmerzhafte Entzündung des Ohres. Vielen ist sicherlich die Bezeichnung Otitis media ein Begriff. Damit wird die vor allem bei Kindern häufig vorkommende, äußerst schmerzhafte Mittelohrentzündung bezeichnet.

Bei allen akut auftretenden Entzündungen, vor allem aber bei der Pankreatitis und der Myokarditis, sollten Sie schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen. Auch mit einer Otitis media sollten Sie mit Ihrem Kind spätestens am nächsten Tag einen Arzt konsultieren.

Aktuelle Artikel